Neuaufbau mit Hindernissen

Aufgeben gibt´s nicht! Abstriche müssen gemacht werden, so lautet das Motto nach fast zwei Jahren coronabedingter Pause für den Aufsteiger in die zweite Bundesliga.

Im ersten Saisonspiel trifft der RSV 2 auf den ehemaligen Bundesligisten RB Zwickau e.V. mit den Altinternationalen Ciapliskas aus Litauen und Partanen aus Finnland. Das Spiel findet am 30.10.2021 um 16:00 Uhr in der August-Bebel-Halle in Wetzlar statt.

Einige junge Spieler haben, aufgrund der Pandemie, das Rollstuhlbasketball spielen leider aufgegeben. Ein weiteres Problem ist die unbefriedigende Trainingssituation, aufgrund fehlender rollstuhlgerechter Hallenzeiten. Die Mannschaft spielt in der Bebelhalle, hat dort aber keinen Trainingstermin.

Erst im August dieses Jahres konnte Trainer Hans Groll die ersten SpielerInnen zum Aufbautraining begrüßen. Der erfahrene Trainer versucht nun eine Mannschaft aus jungen und erfahrenen SpielerInnen zusammenzustellen.

Mannschaftskapitän Fabian Gail ist als „Eigengewächs“, trotz seiner Jugend, schon einer der erfahreneren Spieler. Er baut parallel seine Spielpraxis in der ersten Bundesliga bei den Frankfurt Skywheelers aus.

Ursprünglich sollte auch der Altinternationale und Vorsitzende des RSV Gesamtvereins, Dirk Köhler, die reine Amateurmannschaft führen, leider fällt dieser erst einmal für dieses Jahr verletzungsbedingt aus. Somit bleiben besonders Lücken im hochpunktigen Bereich, die durch Motivation und Kampfgeist ausgeglichen werden müssen.

Zeitweise unterstützt wird die Zweite von Peyman Mizan aus der Ersten Mannschaft, um weiter Spielerfahrung zu sammeln.

Folgende SpielerInnen gehören zum RSV 2:

Cara Zoe Loh (Forward)

Anna Denhardt (Forward)

Sarah Heibutzki (Forward)

Fabian Gail (Center)

Marco Zwerger (Guard)

Zacharias Wittmann (Forward)

Tim Kutza (Center)

Carsten Strack (Forward)

Peyman Mizan (Forward)

Lukas Brück (Forward)

René Pauli (Forward)

Dirk Köhler (Center)

 

Coach: Hans Groll

Manager: Rainer Leubner

Die Mannschaft des RSV 2 würde sich bei der Saisonpremiere am Samstag, den 30.10.2021 um 16 Uhr in der August Bebel Halle über zahlreiche Zuschauer freuen. Das Hygienekonzept ist einzuhalten, es gilt 2G.

Schreibe einen Kommentar