RSV Lahn-Dill 2 verabschiedet sich erhobenen Hauptes aus dem Pokal

Die Mannschaft von Trainer Groll bot eine starke Leistung in der ersten Runde des DRS Pokals. Letztendlich setzte sich jedoch die Klasse des RSV Salzburg sowie der BG Baskets Hamburg durch und die Reserve des RSV Lahn-Dill schied aus dem Pokal aus. Trotzdem hatte das Team um Kapitän Gail viel Spaß und kann mit viel Selbstvertrauen an die kommenden Aufgaben herangehen.

 

RSV Lahn-Dill 2- RSV Salzburg  53 :79 (32:30)

Der RSV Lahn-Dill 2 startete voller Energie und guter Verteidigung in die Partie. Aus einer stabilen Verteidigung wurden in der ersten Hälfte immer wieder Schnellangriffe eingeleitet.  Es entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein offener Schlagabtausch. Aufgrund von vielen leichten vergebenen Chancen des RSV 2 betrug die Führung zur Pause nur zwei Punkte. Nach der Pause drehte der RSV Salzburg auf und die erfahrenen Akteure Pohlmann und Karaman trafen für ihre Farben die Würfe. Auf Seiten des RSV 2 war die Verteidigung nicht mehr so stark wie in der ersten Halbzeit und die Trefferquote sank weiter. Salzburg setzte sich immer weiter ab und gewann am Ende verdient. Der RSV Lahn-Dill 2 kann trotzdem viel Positives aus der Partie mitnehmen.

Lahn-Dill: Dirk Köhler (16), Fabian Gail (15), Marco Zwerger (11), Zacharias Wittmann (3), Jens Scheidmüller (4), Sebastian Arras (2), Cara Zoe Loh (2), René Pauli, Carsten Strack, Sarah Heibutzki, Lukas Brück

 

RSV Lahn-Dill 2 – BG Baskets Hamburg 43: 86  (25:44)

Das Highlight des Tages für den RSV Lahn-Dill 2 stand an: das Duell mit dem Bundesligisten aus Hamburg. Die Reserve wurde wacker unterstützt von lautstarken Fans. Es entwickelte sich ein munteres und faires Spiel. Der RSV Lahn-Dill zeigte schöne Aktionen gegen den Bundesligisten. Die BG Baskets Hamburg, gespickt mit Nationalspielern, zeigten im Verlauf des Spiels immer mehr ihre Klasse. Das Spiel gewannen die BG Baskets Hamburg am Ende deutlich. Beim RSV Lahn-Dill 2 kam fast jeder Spieler zum Einsatz, sodass sie sich gerne an diesen Tag zurückerinnern.

Lahn-Dill: Fabian Gail (12), Marco Zwerger (10), Dirk Köhler (9), Zacharias Wittmann (6), Sebastian Arras (6), Cara Zoe Loh, René Pauli, Carsten Strack, Sarah Heibutzki, Jens Scheidmüller, Lukas Brück

Für den RSV 2 geht es bereits am kommenden Sonntag, 17. November 2019, in Luxemburg weiter. Die Kontrahenten heißen Darmstadt und Luxemburg. Das Ziel ist weitere Punkte im Kampf um die Meisterschaft einzusammeln.

Schreibe einen Kommentar